„Götzendienst“ – etwas ganz Alltägliches?

Gesprächskreise zu den „Zehn Geboten Gottes“ in Bad Schönborn
Fast jeder Mensch kennt Dinge, die ihm im Leben „über alles andere“ gehen. Eine solche Einstellung wird zwar allgemein akzeptiert; der spirituellen Entwicklung kann sie aber schweren Schaden zufügen. Deshalb mahnt das erste Gebot Gottes vor „Götzendienst“ jedweder Art.
Aber wer hat heute noch einen Bezug zu einer umfassenden Deutung der Zehn Gebote Gottes, wie sie Abd-ru-shin, der Verfasser der Gralsbotschaft, in seiner diesbezüglichen Schrift vermittelt?
Die Gralsbewegung bietet zu den Zehn Geboten eine Reihe von Gesprächskreisen an. Am Sonntag, dem 28. August 2016, haben Sie die Möglichkeit, an einem solchen teilzunehmen. Beginn ist um 18 Uhr. Hier gibt es weitere Informationen: https://gralsbotschaft.org/events/gespraechskreis-zu-den-zehn-geboten-gottes-das-1-gebot-ich-bin-der-herr-dein-gott-du-sollst-nicht-andere-goetter-haben-neben-mir-3/

Entwertung des Gottesnamens

Das 2. Gebot, ein Gesprächskreis in Stuttgart
„Was kann dem Menschen der Name ,Gott‘ noch gelten! Er ist entwertet, wird nicht einmal so geachtet wie die kleinste aller Münzen!“ – was Abd-ru-shin über die Übertretung des 2. Gebots der Zehn Gebote schreibt, den Mißbrauch des Gottesnamens, ist heute allerorts zu beobachten. Was sind die Folgen dieser fraglichen Gepflogenheiten im Sprechen? Mit dem Ziel, sich der Bedeutung des 2. Gebots bewußter zu werden, wird in Stuttgart demnächst ein Gesprächskreis angeboten. Er beginnt am 20. August, einem Samstag, um 14 Uhr. Weitere Informationen: https://gralsbotschaft.org/events/gespraechskreis-zu-den-zehn-geboten-gottes-das-2-gebot-du-sollst-den-namen-des-herrn/

Gesprächskreis zu Abd-ru-shins Vortrag „Der Antichrist“

Eine Veranstaltung in Hamburg
Am Abend des 16. August – ein Dienstag – wird von der Gralsbewegung in Hamburg ein Gesprächskreis angeboten. Im Mittelpunkt steht dabei der Vortrag „Der Antichrist“ aus dem ersten Band des Werks „Im Lichte der Wahrheit – Gralsbotschaft“ von Abd-ru-shin. Weitere Informationen finden Sie hier: https://gralsbotschaft.org/events/gespraechskreis-zu-vortraegen-aus-der-gralsbotschaft-vortrag-der-antichrist-17/

Ist wirklich „dem Reinen alles rein“?

Gesprächskreise zum Vortrag „Sittlichkeit“
Das Sprichwort „Dem Reinen ist alles rein“ wird gerne auch zur Rechtfertigung gebraucht. Was bedeutet „Sittlichkeit“, welche Bedeutung hat sie für uns? Und welche feinstofflichen Folgen haben unsittliche Gedanken? Auf Grundlage des Vortrags „Sittlichkeit“ aus der Gralsbotschaft von Abd-ru-shin finden dazu in Kürze zwei Gesprächskreise statt:
• in Stuttgart am Dienstagabend, 9. August, ab 19 Uhr: https://gralsbotschaft.org/events/gespraechskreis-zu-vortraegen-aus-der-gralsbotschaft-vortrag-sittlichkeit-12/
• in Schwäbisch Hall am Donnerstagabend, 11. August, ab 19:30 Uhr: https://gralsbotschaft.org/events/gespraechskreis-zu-vortraegen-aus-der-gralsbotschaft-vortrag-sittlichkeit-13/

Harmlose Phantasien: Erlaubt ist, was gefällt?

Gesprächskreise zu Abd-ru-shins Vortrag „Sittlichkeit“
Von „Sittlichkeit“ ist heute kaum noch die Rede – erlaubt ist, was gefällt. Doch gerade in ihr läge ein Schlüssel zur Vermeidung von Leid.
Abd-ru-shins gleichnamiger Vortrag aus dem ersten Band des Werks „Im Lichte der Wahrheit“ verdeutlicht, wie fahrlässig hier in der Unkenntnis über Zusammenhänge oftmals gehandelt wird.
In offenen Gesprächsrunden am 3. und 4. August besteht nun in Oldenburg bzw. Bremen die Möglichkeit, sich darüber klar zu werden, was „Sittlichkeit“ bedeutet und welche Wirkung schon Gedanken und Vorstellungen haben können.
Um besser am Gespräch teilnehmen zu können, lesen Sie bitte nach Möglichkeit vorab den Vortrag. Die Referenten freuen sich auf Sie!
Nähere Informationen zu der Veranstaltung in Oldenburg finden Sie hier: https://gralsbotschaft.org/events/gespraechskreis-zu-vortraegen-aus-der-gralsbotschaft-vortrag-sittlichkeit-16/
Nähere Informationen zu der Veranstaltung in Bremen finden Sie hier:

Gesprächskreis zu Vorträgen aus der Gralsbotschaft: Vortrag „Sittlichkeit“

Was beinhaltet das „Vaterunser“?

Ein Gesprächskreis in Erlangen
Wie schon die „Zehn Gebote“, so beinhaltet auch das „Vaterunser“ in seinen Worten weit mehr, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Die Bedeutung dieses Gebets lotet Abd-ru-shin in seiner Deutung in der Schrift „Die Zehn Gebote und das Vaterunser“ aus. Auf dieser Grundlage wird demnächst in Erlangen ein Gesprächskreis angeboten. Der Austausch findet am Samstag, dem 30. Juli, ab 15 Uhr statt. Jede(r) Interessierte ist herzlich eingeladen: https://gralsbotschaft.org/events/gespraechskreis-zu-den-zehn-geboten-gottes-und-dem-vaterunser-das-vaterunser-7/